Das Wetter auf Ibiza

Sucht man auf den Balearen das Urlaubsziel mit dem angenehmsten Klima, landet man auf der Insel Ibiza. Warme Sommer und milde Winter erlauben Badevergnügen bis weit über die Hauptsaison hinaus. Ibiza steht für Freizügigkeit, Friedlichkeit und Toleranz. Die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten locken alle Arten von Menschen auf die Insel. Glamour Girls und die versammelte High Society vergnügt sich bei dem breit gefächerten Angebot an Partys, Technofreaks kommen wegen der weit bekannten Clubszene und der internationalen DJ-Größen, Homosexuelle genießen das tolerante Flair, Blumenkinder füllen die überall stattfindenden Hippiemärkte, die feierwütige Jugend tanzt im größten Nachtclub der Welt, Rucksacktouristen besuchen die vielen kleinen malerischen Dörfer, Naturinteressierte erkunden das Reservat Ses Salines mit seinem zauberhaften Korallenriff und den über 500 Pflanzenarten, während Familien, Wassersportler und Sonnenanbeter die traumhaften Strände und Buchten bevölkern.       
Hauptort der Insel ist die Stadt Eivissa, in der ein Drittel aller Inselbewohner lebt. Dalt Villa, die Altstadt ist der historische Kern. Verwinkelte Gassen, eine mächtige Festung und dicke Stadtmauern geben die Möglichkeit dem Trubel zu entfliehen, La Marina, das Hafenviertel ist Shopping-Paradies, in Sa Penya, dem alten Fischerviertel tobt das Nachtleben und Vara de Rey mit seiner berühmten Hafenpromenade ist das Zentrum der Einheimischen.

Touristisch interessant ist lediglich die Oberstadt "Dalt Vila" mit ihren alten, engen Gassen. , in der insbesondere die Kathedrale einen Besuch lohnt. Die imposanten Festungsmauern der Oberstadt stehen unter dem Schutz der UNESCO.
Für Kulturfreaks ein MUSS: Ein Besuch im Museu dÁrt Contemporani, dem Museum für zeitgenössische Kunst mit rund 400 Gemälden zum Thema Ibiza.
Die Unterstadt ist im wesentlichen durch den Tourismus geprägt. Der Hafen von Eivissa zählt zu den verkehrsreichsten Stadthäfen des Mittelmeeres, bedingt durch Horden von Yachten sowie Kreuzfahrtschiffen, die hier für Tagesausflüge der Passagiere vor Anker gehen.
Den Rummel und die Einkaufsmöglichkeiten in der Unterstadt kann man eigentlich nur als weltstädtisch bezeichnen.

In der direkten Nachbarschaft von Ibiza-Stadt befindet sich Talamanca, das sich dank des breiten Sandstrandes großer Beliebtheit erfreut. Der Strand ist flach; Schatten ist so gut wie nicht vorhanden. Am Rande des Ortes befindet sich der Freizeit - Wasserpark „Aqualandia“.

Eine weitere Sehenswürdigkeit der Insel ist Es Vedrá, ein 382 Meter hoch aus dem Meer ragender, sagenumwobener Fels, dessen Anblick besonders bei Sonnenaufgang unglaublich beeindruckend und mystisch ist.

Der typische Baustil auf Ibiza prägt das Bild des Ortes, kubische, weiß getünchte Häuser. Portinatx hat sich zu einer Touristenhochburg entwickelt, es wimmelt nur so von Hotels, Cafes und Boutiquen. Diese Entwicklung ist vor allem auf die drei wunderschönen Strände in Ortsnähe sowie ein nahe gelegenes Tauchrevier zurückzuführen. Die Urlauber in diesem Ort sind meist Briten.

An der Ostseite der Insel liegt die drittgrößte Stadt Ibizas, Santa Eularia. Der alte Ortskern liegt rund um den Hügel Puig de Missa mit seiner Wehrkirche. Sehenswert ist zudem das elegante römische Viadukt "Viaducto Romano", das den einzigen Fluss Ibizas überbrückt. Interessant ist hier auch das Museu Etnologie, das einem das frühere Leben auf Ibiza recht gut näher bringt.

San Antonio - die Hafenstadt im Westen ist der zweitgrößte Ort der Insel.
Das ehemalige Fischerdorf ist heute der zweitgrößte Ort auf Ibiza und das Touristenzentrum Nummer 1 der Insel. Vom ehemaligen Fischerdorf ist allerdings so gut wie nichts mehr zu erkennen.
Sehenswert sind hier eine Kirche aus dem 14. Jahrhundert, das moderne „Ei des Kolumbus“, ein Keramikdenkmal am Hafen der Stadt sowie die 2 Kilometer nördlich von Sant Antoni belegene Höhlenkirche Sant Agnes.

Sant Miquel de Balanzat (San Miguel) liegt an der Nordküste Ibizas und ist von Pinienwäldern, Obstplantagen und Zitrushainen umsäumt.  Hier sollte man unbedingt die Wehrkirche und die Tropfsteinhöhle Cova de Can Marca besuchen.
Port de Sant Miquel, nur einen Katzensprung entfernt, ist mit dem bescheidenen Dörfchen Sant Miquel de Balanzat nicht zu vergleichen. Dieser Ort wurde mit Hotelburgen zugepflastert.

Ibiza bietet Ihnen gut ausgestattete Hotel- und Clubanlagen oder Appartements.

Es gibt auf Ibiza 7 Campingplätze mit einer Kapazität von 2300 Plätzen.

Auf Ibiza herrscht typisches gemäßigtes Mittelmeerklima.

Salat, Suppen, Tapas, Eintöpfe - die ibizenkische Küche ist eine typisch spanische Küche. Natürlich sind auf Ibiza in den Hotels und Restaurants auch Fischgerichte äußerst dominant. Wie nicht anders zu erwarten bekommen Sie auf Ibiza wenn Sie das wollen auch ganz normale deutsche Küche.

Größe: 570 km²
Hauptstadt: Ibiza Stadt
Einwohner: ca. 80000
Sprache: Spanisch, Katalanisch
Lage: Südwestlich von Ibiza, 80 Km bis zum spanischen Festland
Währung: Euro
Zeitzone: MEZ

Weiterführende Links:

www.ibiza.travel/de/ Das offizielle Tourismusportal.

Feline Holidays Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Ibiza

Impressum

© Bild Ibiza oben: Xescu prats / Consell de Ibiza

Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza

Consell de Ibiza